Was sind Werte?

Werte (Wertvorstellungen) sind allgemein erstrebenswerte, moralisch oder ethisch als gut befundene spezifische Wesensmerkmale von Personen innerhalb einer Wertegemeinschaft. Aus den bevorzugten Werten resultieren Denkmuster, Glaubenssätze, Handlungsmuster und Charaktereigenschaften. 

Wertvorstellungen beschreiben in ihrem Kern immaterielle Werte – also Aspekte von Lebensqualität – die uns persönlich wichtig sind. Ein besonderes Augenmerk liegt deshalb auf den Werten, die wir messen und erleben wollen. Aufgrund von intrinsischen aber auch extrinsischen Motive, haben wir ein gesteigertes Interesse an ganz bestimmten Wertvorstellungen.


Synonyme des Begriffs Wertvorstellungen

TugendenNormen, Ideologie, Sittlichkeit, Grundüberzeugung, Geisteshaltung Grundhaltung, Grundeinstellung, Grundordnung, Weltanschauung


Der Zweck von Werten für die menschliche Gesellschaft

„Werte sind Sinn stiftende Verbindungen zwischen großen visionären Kräften und den existenziellen Grundbedürfnissen aller Menschen. Systemisch verstanden und mit Konsens behaftet, schaffen sie das notwendige Bewusstsein, um allmählich eine globale Kultur entstehend zu lassen, in der sich vorwiegend friedliche Individuen zu einem harmonischen Ganzen entfalten können. Zu einer facettenreichen Wertegemeinschaft, die unseren Planeten in einen Ort der reinen Vernunft verwandelt.“

Frank H. Sauer; aus dem Buch „Lasst uns über Werte reden!“ (Ende 2020)